1. Vor Zug gestossen: SBB müssen dem Opfer Genugtuung zahlen  BLICK.CH
  2. Vor Zug gestossen: SBB müssen Genugtuung zahlen  Tages-Anzeiger
  3. Mehr zum Thema in Google News
Das Handelsgericht Zürich entschied, dass die SBB einem heute 89-Jährigen eine Genugtuung von 35'000 Franken zahlen soll. Dies nachdem der Mann 2016 in Affoltern am Albis ZH vor den Zug gestossen und schwer verletzt wurde. Das Bundesgericht bestätigt nun das Urteil.Das Handelsgericht Zürich entschied, dass die SBB einem heute 89-Jährigen eine Genugtuung von 35'000 Franken zahlen soll. Dies nachdem der Mann 2016 in Affoltern am Albis ZH vor den Zug gestossen und schwer verletzt wurde. Das Bundesgericht bestätigt nun das Urteil.

Nachrichten, Analysen, Bilder und Video zu Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissen, Technik, Auto und mehr.Ein 86-Jähriger wurde im Kanton Zürich von einem psychisch Kranken vor einen Zug gestossen. Das Bundesgericht spricht dem Opfer nun Geld zu.

Vor Zug gestossen: SBB müssen Genugtuung zahlen - News Zürich: Region - tagesanzeiger.ch

Das Bundesgericht hat die SBB dazu verpflichtet, einem heute 89-Jährigen eine Genugtuung von 35'000 Franken zu zahlen. Der Mann war 2016 auf dem Ba...Das Bundesgericht hat die SBB dazu verpflichtet, einem heute 89-Jährigen eine Genugtuung von 35'000 Franken zu zahlen. Der Mann war 2016 auf dem Ba...

Vor Zug gestossen – SBB müssen Opfer Genugtuung zahlen