USA ziehen Top-Spion aus dem Kreml zurück  BLICK.CH

Nachdem die Deckung eines hochrangigen Spions im Kreml aufzufliegen drohte, zog ihn die CIA zurück. Er galt als wichtiger Informant.

Mehr zum Thema in Google News
Nachdem die Deckung eines hochrangigen Spions im Kreml aufzufliegen drohte, zog ihn die CIA zurück. Er galt als wichtiger Informant.Nachdem die Deckung eines hochrangigen Spions im Kreml aufzufliegen drohte, zog ihn die CIA zurück. Er galt als wichtiger Informant.

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat in Brüssel die neue EU-Kommission vorgestellt. Der Niederländer Timmermans ist darin als Klimaschutz-Kommissar vorgesehen, die Dänin Vestager soll weiter den Bereich Wettbewerb verantworten. Insgesamt zählt die EU-Kommission 27 Mitglieder: 13 Frauen und 14 Männer.

Die Nachrichten

Hat Donald Trump das Leben eines Informanten riskiert? Medienberichten zufolge musste ein US-Spion aus Russland abgezogen werden – aus Sorge, er könnte enttarnt werden. Hat Donald Trump das Leben eines Informanten riskiert? Medienberichten zufolge musste ein US-Spion aus Russland abgezogen werden – aus Sorge, er könnte enttarnt werden. 

Schwatzhafter Trump? Bericht: USA bringen Spion aus dem Kreml in Sicherheit

Nachrichten, Analysen, Bilder und Video zu Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissen, Technik, Auto und mehr.Laut CNN fürchtete der US-Geheimdienst um die Sicherheit eines Topagenten in Moskau – wegen Trump. Das Weisse Haus dementiert.

Misstraute die CIA Trump? - News International: Amerika - tagesanzeiger.ch

Die CIA soll 2017 einen russischen Informanten mit direktem Kontakt zu Wladimir Putin aus Moskau abgezogen haben. Als Grund wird unter...Die CIA soll 2017 einen russischen Informanten mit direktem Kontakt zu Wladimir Putin aus Moskau abgezogen haben. Als Grund wird unter anderem der laxe Umgang Donald Trumps mit Geheimdienstinformationen genannt.

USA und Russland: CIA-Spion im Kreml abgezogen

Laut US-Medien zog die CIA einen russischen Informanten 2017 wegen drohender Enttarnung ab. Er soll Zugang zu wichtigen Entscheidungen des Kreml gehabt haben.Laut US-Medien zog die CIA einen russischen Informanten 2017 wegen drohender Enttarnung ab. Er soll Zugang zu wichtigen Entscheidungen des Kreml gehabt haben.

USA: US-Geheimdienst zog offenbar Spion aus Russland ab | ZEIT ONLINE

Die CIA weiß dank eines Spions mit Zugang zu Wladimir Putin von dessen Verbindungen zu den Hackangeriffen vor Trumps Wahl. Der Spion wurde 2017 abgezogen.Die CIA weiß dank eines Spions mit Zugang zu Wladimir Putin von dessen Verbindungen zu den Hackangeriffen vor Trumps Wahl. Der Spion wurde 2017 abgezogen.

Russische Hackerangriffe vor US-Wahl: CIA-Spion lieferte Details | heise online

USA sollen CIA-Spion aus russischen Regierungskreisen abgezogen haben - derStandard.de

Der US-Sender CNN berichtet, dass die CIA 2017 einen Informanten aus Russland rettete — angeblich auch, weil der Geheimdienst Donald Trump misstraute.Der US-Sender CNN berichtet, dass die CIA 2017 einen Informanten aus Russland rettete — angeblich auch, weil der Geheimdienst Donald Trump misstraute.

In Gefahr wegen Trump? CIA soll Top-Spion aus Russland gerettet haben - Business Insider Deutschland

USA zogen CIA-Spion aus russischen Regierungskreisen ab - news.ORF.at

Die USA haben vor zwei Jahren ihren „Top-Spion” aus Russland zurückgeholt. Vorausgegangen sein soll ein Treffen des Präsidenten Donald Trump mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem russischen Botschafter Sergej Kisljak. Das berichtet der Sender CNN am Montag unter Berufung auf mehrere Insider aus Regierungskreisen. Die USA haben vor zwei Jahren ihren „Top-Spion” aus Russland zurückgeholt. Vorausgegangen sein soll ein Treffen des Präsidenten Donald Trump mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem russischen Botschafter Sergej Kisljak. Das berichtet der Sender CNN am Montag unter Berufung auf mehrere Insider aus Regierungskreisen.

USA zogen 2017 ihren „Top-Spion” aus Russland zurück – CNN-Bericht - Sputnik Deutschland

Medienberichten zufolge hat die CIA einen Spion aus Russland abgezogen. Grund: Sorge vor Enttarnung, auch durch US-Präsident Trump! Medienberichten zufolge hat die CIA einen Spion aus Russland abgezogen. Grund: Sorge vor Enttarnung, auch durch US-Präsident Trump!

Aus Sorge, dass Trump ihn auffliegen lässt - Auf Putin angesetzter Spion von CIA abgezogen - Politik Ausland - Bild.de

US-Geheimdienste befürchteten demnach Enttarnung des InformantenUS-Geheimdienste befürchteten demnach Enttarnung des Informanten

Präsident: Medien: USA zogen Top-Spion 2017 aus russischen Regierungskreisen ab - WELT

Ein russischer Informant für die USA mit direktem Kontakt zum russischen Staatschef Wladimir Putin soll nach US-Medienberichten im Jahr 2017 abgezogen worden …Ein russischer Informant für die USA mit direktem Kontakt zum russischen Staatschef Wladimir Putin soll nach US-Medienberichten im Jahr 2017 abgezogen worden …

Die CIA traut Donald Trump nicht und zieht deshalb Spion aus Moskau ab - watson

Ein Russe mit direktem Zugang zu Präsident Wladimir Putin versorgt Medienberichten zufolge über mehrere Jahre den US-Geheimdienst CIA mit Informationen. Als dem Mann 2017 die Enttarnung droht, wird er aus dem Land gebracht. Strittig ist die Rolle von US-Präsident Trump.Ein Russe mit direktem Zugang zu Präsident Wladimir Putin versorgt Medienberichten zufolge über mehrere Jahre den US-Geheimdienst CIA mit Informationen. Als dem Mann 2017 die Enttarnung droht, wird er aus dem Land gebracht. Strittig ist die Rolle von US-Präsident Trump.

Informant drohte 2017 Enttarnung: USA hatten wohl über Jahre Spion im Kreml - n-tv.de

Ein russischer Informant für die USA mit direktem Kontakt zu Präsident Wladimir Putin soll nach US-Medienberichten im Jahr 2017 abgezogen worden ...Ein russischer Informant für die USA mit direktem Kontakt zu Präsident Wladimir Putin soll nach US-Medienberichten im Jahr 2017 abgezogen worden ...

Angst vor Enttarnung: USA zogen Spion bei Putin ab | krone.at

Ein US-Geheimdienst hat Berichten zufolge vor zwei Jahren einen Topinformanten aus russischen Regierungskreisen abgezogen. Mögliche Gründe: eine drohende Enttarnung - und Donald Trumps Umgang mit heiklen Informationen.Ein US-Geheimdienst hat Berichten zufolge vor zwei Jahren einen Topinformanten aus russischen Regierungskreisen abgezogen. Mögliche Gründe: eine drohende Enttarnung - und Donald Trumps Umgang mit heiklen Informationen.

USA zogen offenbar Top-Spion aus Russland ab - SPIEGEL ONLINE

Eine der wichtigsten Quellen des US-Geheimdienstes in Russland musste abgezogen werden, weil Trump Informationen preisgab, die den Agenten enttarnen hätten können.Eine der wichtigsten Quellen des US-Geheimdienstes in Russland musste abgezogen werden, weil Trump Informationen preisgab, die den Agenten enttarnen hätten können.

CIA musste Spion aus Russland abziehen - wegen Trump

Jahrelang lieferte die Quelle selbst aus Putins Büro Geheiminformationen an die USA. Doch die CIA fürchtete, der US-Präsident bringe ihren Informanten in Gefahr.Jahrelang lieferte die Quelle selbst aus Putins Büro Geheiminformationen an die USA. Doch die CIA fürchtete, der US-Präsident bringe ihren Informanten in Gefahr.

USA zogen aus Angst vor Trump einen ihrer wichtigsten Informanten aus Russland ab « DiePresse.com